„Hier mal 1000 €, da mal 500 € und es wird immer schlimmer.“ Warum es nichts bringt, an der IT zu sparen

Das Zitat drückt die Empfindung eines unserer Kunden aus, bevor er sich für solide IT-Dienstleistung entschieden hat. Jetzt ist er hoch zufrieden.
 
Ja, es stimmt: der Einstieg in ein architektonisch sicheres Netzwerk kostet erst mal Geld. Die bestehende Infrastruktur muss analysiert werden, Schwachstellen ermittelt, vorhandene Stärken im System erkannt und berücksichtigt werden. Oft geht der Wechsel mit neuer Hardware einher, ein neuer Server und Systeme für die Infrastruktur können Eckpfeiler eines störungsfreien Netzes sein, die Anschaffung ist daher oft nötig.

So kommt eines zum anderen, nicht zuletzt liegen die Stundensätze bei professionellen IT-Dienstleistern in der Regel höher als bei einem Studenten oder einem guten Bekannten, der Ihre IT „nebenbei“ betreut, sich evtl. nicht wirklich verantwortlich fühlt und keinen Fokus auf Ihre Zufriedenheit legt.
Das mündet dann oft in einem Flickenteppich an Insellösungen, die mal 1000 € hier und da kosten, nicht dauerhaft funktionieren, ein Wirrwarr an unstrukturierten Installationen hinterlassen und sicherheitstechnisch eher fragwürdig  sind. Der größte Nachteil aber ist: Sie bringen Unternehmern und Anwendern einen extrem hohen Grad an Frustration!

Einige Unternehmer haben noch nicht erkannt, dass eine stabile IT ein Erfolgsfaktor für das gesamte Unternehmen ist. Würden Sie am Vertrieb sparen? In Ihrer Produktion? Würden Sie die Kernaufgaben Ihrer Firma ab und zu mal von einem Bekannten erledigen lassen? Sicher nicht!

Sichere und professionelle Unternehmensnetze beginnen mit einem eingehenden Dialog mit Ihnen: Unsere Kunden schildern uns, wo der Schuh drückt, welche Abläufe noch so gar nicht funktionieren, was sie sich wünschen. Sie erhalten im Gegenzug ein Konzept, das durchdacht und  zukunftssicher ist. Wir wissen, wie die IT Sie bei Ihren Prozessen unterstützen kann und betrachten Ihre Abläufe ganzheitlich, nicht als isoliertes Problem. So kann z.B. auch Telefonie ein Thema sein, dass integraler Bestandteil unserer Betrachtungen ist.
Bei dem oben zitierten Kunden war es so, dass er froh ist, endlich einen Schritt nach vorne gegangen zu sein. Tatsächlich war es für ihn nicht einfach, so zu entscheiden. Seine wie er sagt „schlaflosen Nächte“ sind Vergangenheit, die immerwährende Unzufriedenheit ist einer großen Gelassenheit und Wohltat gewichen. Über IT-Probleme macht er sich keine Gedanken mehr.

Wie lange können Sie es sich in Ihrem professionellen Unternehmen leisten, auf unprofessionelle IT-Unterstützung zu setzen?