Wirksam gegen Viren und Trojaner vorgehen. Durchblickerforum am 28.03.2017 in Darmstadt

Von der Technik bis zur Sensibilisierung von Mitarbeitern: Was Sie tun müssen um langfristig unbeschadet zu bleiben.

Gerade ist es wieder passiert: Der Verschlüsselungstrojaner „Goldeneye“ kommt als realistisch wirkende Bewerbungs-E-Mail daher, wirkt aber nach dem Öffnen des Anhangs verheerend:
Er verschlüsselt sofort nach der unbewusst ausgelösten Aktivierung durch den Anwender umgehend alle Dateien auf dessen Festplatte – Zugriff unmöglich.

Diese oder ähnliche Szenarien passieren immer häufiger, es gibt eine nahezu tägliche Gefahr durch  Virenattacken. Die Angriffe haben sich über die Jahre dramatisch verändert.  Wollen Sie mal hören, was unseren Kunden schon alles passiert ist? Und was ist Ihnen schon alles passiert?

Ein Klick - und Sie sind Teil eines Angriffs.

Es gibt zahlreiche Einfallstore, die durch das bloße Installieren eines Routers und einer Firewall nicht geschlossen werden. Die vermeintliche Ruhe ist trügerisch, denn wir wissen: Es müssen alle möglichen Angriffswege betrachtet und die richtigen Erkenntnisse daraus gezogen werden. Sicher ist: was technisch nicht verhindert wird, führt früher oder später zu Infektionen.
Sie haben das vielleicht schon zu spüren bekommen.
Wir können von einigen haarsträubenden Erfahrungen berichten.

Technischen Maßnahmen sind aber nur eine Seite der Medaille. Ihre Mitarbeiter sind gleichermaßen ein wesentlicher Erfolgsfaktor bei der Virenabwehr.
Spam-Mails werden in Scharen versendet und unsere Erfahrung zeigt: Alle Warnungen nützen häufig nichts, denn selbst wenn 100 Mitarbeiter verdächtige Mails nicht öffnen – einer tut es immer. Unbewusst und unbeabsichtigt werden sie auf diese Weise selbst Teil eines Angriffs.

Technische Maßnahmen und Sensibilisierung der Mitarbeiter.

Angriffe werden immer spezifischer und individueller, es ist nicht nur der unbedachte Klick auf einen Mailanhang, es gibt viele weitere Angriffsszenarien. Kennen Sie sie? Wissen Sie welche das sind? Wir erzählen es Ihnen. Und wir wissen, wie sichere Firewalls wirken.
Im Durchblickerforum lassen wir Sie an unserem Wissen teil haben. Wir zeigen Ihnen, welche Technologien notwendig sind, um verdächtige Mail-Anhänge auszufiltern und Web-Traffic zu überwachen. Für die langfristige Sensibilisierung Ihrer Mitarbeiter haben wir ebenfalls eine gute Idee.

Erfahren Sie, was Sie zur Virenabwehr wirklich brauchen.

Wir laden Sie herzlich zu unserem Durchblickerforum am 28.03.2017 ein. Es findet um 14:00 Uhr in unserem Büro in der Heidelberger Landstraße 172a statt.
In drei Stunden erfahren Sie kompakt, was Sie zur Virenabwehr wirklich brauchen. Sie erkennen sehr schnell, ob Sie technisch aufrüsten sollten und welches Know-how Ihre Mitarbeiter brauchen, um Bedrohungen zu erkennen und souverän zu handeln.

Das ist das Durchblickerforum:

Das Durchblickerforum hat den Charakter eines Workshops. In lockerer Rund treffen sich Unternehmer und IT-Verantwortliche, die ihre Unternehmen strategisch voranbringen wollen und langfristig auf sichere Arbeitsumgebung setzen.
Sowohl technik-affine ITler als auch Unternehmenslenker erhalten im Durchblickerforum Antworten auf ihre Fragen.

Die Teilnahme am Durchblickerforum ist kostet 49,–€. Der Teilnahmebetrag wird bei Buchung einer Mitarbeiterschulung (49,– pro Teilnehmer) angerechnet.

Melden Sie sich gleich an.
Tschüss Viren – Willkommen im sorgenfreien IT-Netz.

Bitte wählen Sie eine Veranstaltung: